Allgemein,  Ernährung,  Gesundheit,  Supplemente

Nahrungsergänzung

Bekommt man alles aus gesunder Ernährung oder ist es besser etwas zuzuführen?

Lebensnotwendige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente in Form von Nahrungsergänzungsmitteln zu liefern, ist vom individuellen Gesundheitszustand abhängig. Auch für Menschen mit chronischen Erkrankungen ist es teilweise schwierig, alle benötigten Vitalstoffe allein über die Nahrung zu sich zu nehmen, zumal notwendige Medikamente möglicherweise noch ihren Teil zur Entstehung eines Nährstoffmangels beitragen.

Falsche Priorität?
In der heutigen Welt ist es üblich, dass Menschen besorgt sind, dass sie nicht genug Vitamin D oder Probiotika bekommen, aber die Nährstoffe, denen bei einer Supplementation am meisten Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte, sind die richtigen Arten von Zink und B12. Es sind diese beiden Nährstoffe, an denen Menschen am häufigsten Mangel leiden und die bei einem Mangel die größte Gefahr für unsere Gesundheit darstellen.


Heute stelle ich drei wichtige Nahrungsergänzungen vor, die vor allem das Immunsystem stärken:



Vitamin B12

Fast jeder Mensch hat heute einen Mangel an Vitamin B12. Selbst wenn der Bluttest anzeigt, dass der Vitamin-B12-Spiegel normal ist, bedeutet das nicht, dass es auch verwertbares B12 ist und es im Körper aufgenommen wird, wo es gebraucht wird. Das zentrales Nervensystem, die Leber oder andere Organe können immer noch stark defizitär sein, und ein Mangel an der richtigen Art von B12, d.h. an B12, das eine Kombination aus Methylcobalamin und Adenosylcobalamin ist, schafft die Voraussetzungen dafür, dass sich alle möglichen Symptome und Zustände entwickeln oder verschlimmern können. Ein Mangel an B12 ist ein sehr realer Mangel mit sehr realen gesundheitlichen Folgen. Der Körper ist bei Zehntausenden von täglichen Funktionen auf B12 angewiesen.

Methylcobalamin

Methylcobalamin ist eine natürliche und bioaktive Form von Vitamin B12. Es wirkt eng mit Folsäure zusammen und schützt Blut, Nerven und DNA.

Adenosylcobalamin

Adenosylcobalamin wirkt in unseren Körperzellen und Mitochondrien die unseren Energiekraftwerke in den Zellen sind.

 

vitamin_b12
B12 hilft auch bei Angst- und Panikzuständen
B12 kann bei folgenden Krankheiten ihre Gesundheit entscheidenden positiv Beeinflussen:

Akne, SIBO, Ekzeme, Gewichtsprobleme, Depressionen, Allergien, Krebs, jahreszeitlich bedingte affektive Störungen, Angstzustände, Ohrensausen, Schilddrüsenprobleme, Schmerzen, rheumatische Arthritis, Gedächtnisprobleme, Hirnnebel.
Unterstützung bei Müdigkeit, Angstzuständen, Depression, bipolaren, ruhelosen Beinen, POTS, Parkinson, MS und anderen neurologischen Erkrankungen.

Angstzuständen, bipolaren Zuständen, Depressionen, ALS, Parkinson, Multipler Sklerose, Panikattacken, Migräne, Restless-Legs-Syndrom, POTS, Müdigkeit, Zittern 

  • Ein qualitativ hochwertiges B-12, das sowohl Adenosylcobalamin als auch Methylcobalamin enthält, ist eine wertvolle Ergänzung für jemanden, der an einem neurologischen Symptom oder Zustand leidet. 

  • B12 mit Adenosylcobalamin und Methylcobalamin schützt das Gehirn und das zentrale Nervensystem.
Ein qualitativ hochwertiges B12 mit Methylcobalamin und Adenosylcobalamin in der richtigen Dosis kann dazu führen, dass sich jemand erholt und sich auf dem Weg der Heilung befindet.
  • Stärkung des Immunsystems
    Es ist entscheidend, sich auf den Aufbau des Immunsystems zu konzentrieren, wenn man irgendwelche Symptome oder Krankheiten hat oder Krankheiten in der Zukunft verhindern möchte. Ein sehr wichtiger Weg, dies zu erreichen, ist die Ergänzung von B12 mit Methylcobalamin und Adenosylcobalamin.
B12 – Produkttipp
Welches verwende ich?

Zutaten: pflanzliches Glycerin,
destilliertes Wasser, Methylcobalamin, Adenosylcobalamin

Vitamin B-12 – organisches Fluid (flüssig)

Zink

Zink ist unerlässlich für unsere Erhaltung der Gesundheit und die künftige Krankheitsprävention!

Zink ist ein außerordentlich wichtiges Spurenelement und für das allgemeine Wohlbefinden unerlässlich. Heute haben viele Menschen einen Zinkmangel. Es ist eines der wichtigsten Mineralien und unterstützt zahlreiche Prozesse in unserem Körper.

Zink kann bei folgenden Krankheiten ihre Gesundheit entscheidenden positiv Beeinflussen:

Lebergesundheit, Autoimmunkrankheiten, Akne, Nebennierenprobleme, Arthritis, Krebs, Ekzeme, Psoriasis, Hirnnebel, Diabetes, Müdigkeit, Stimmungsschwankungen, Gicht, Herzklopfen, Hepatitis, Bluthochdruck, hoher Cholesterinspiegel, Hitzewallungen, Entzündungen, Migräne, SIBO, Nebenhöhleninfektionen, Gewichtsprobleme, Schwindel, Tinnitus, Multiple Sklerose, Lupus, Borreliose, Schilddrüsenprobleme, Epstein-Barr-Virus, Gürtelrose, Harnwegsinfektionen, Candida.

Wenn solche Symptome da sind oder man dazu beitragen möchte, in Zukunft solche Symptome zu vermeiden, ist es an der Zeit, Zink zum besten Freund zu machen.

Zink – Produkttip 
Welches verwende ich?

Zutaten: pflanzliches Glycerin, destilliertes Wasser, organisches Zinksulfat

Zink (organisches flüssiges Zinksulfat)
Mohn
Einige tolle Eigenschaften von Zink
  • Zink stärkt das Immunsystem es hat zudem eine positive Wirkung auf die weißen Blutkörperchen.
  • Zink unterdrückt die Vermehrung von Viren und reduziert Entzündungen sowie die Bildung von Knoten und Zysten
    (gutartige und bösartige).
  • Zink kräftig Schilddrüse und die Nebennieren
  • Zink eliminieren Kupfer die die Leber schädigen

Zu vermeiden sind die vielen flüssigen Zinkpräparate, die mit Zitronensäure, natürlichen Aromen, Alkohol und anderen toxischen Inhaltsstoffen belastet sind.

Akut Hilfe – Zink-Schock-Therapie

Beim ersten Anzeichen einer Erkältung oder Grippe anwenden wie z.B. ein Kitzeln oder Wundsein im Hals, ein Gefühl von Schwäche, Müdigkeit, Fieber oder Schmerzen. Wichtig, immer eine Flasche mit hochwertigem, flüssigem Zinksulfat zur Hand zu haben, damit man bereit ist, sobald Symptome einsetzen.

Wie macht man eine Zinkschock-Therapie?

Zwei Pipetten flüssiges Zinksulfat in den Rachen spritzen, eine ganze Minute lang dort lassen und dann das Zink schlucken.

Drei Stunden später zwei weitere Pipetten in den Rachen spritzen und wieder eine Minute mit dem Schlucken warten.

Dies kann zwei Tage lang alle drei Stunden wiederholt werden.

Vitamin C

Es ist allgemein bekannt, dass Vitamin C Menschen helfen kann, einer Erkältung oder Grippe vorzubeugen und sich davon zu erholen. Obwohl jede Menge Vitamin C hilft, nehmen die meisten Menschen nicht genug davon ein, um eine Erkältung oder Grippe wirksam zu bekämpfen. Außerdem wissen viele Menschen nicht, welche Art von Vitamin C am hilfreichsten ist.

Vitamin C als Ester C hilft nicht nur bei der Bekämpfung von Erkältung und Grippe, sondern stärkt auch das gesamte Immunsystem.

Insbesondere die Viren, Bakterien, Hefe, Schimmel und andere unerwünschte Pilze, die alle das ganze Jahr über das Immunsystem schwächen können. Die Stärke des Immunsystems steht in direktem Zusammenhang damit, wie oft man sich erkältet. Vitamin C beschleunigt die Erholung der weißen Blutkörperchen und die Erholungszeit nach Erkältungen und Grippe.

Vitamin C stärkt die Nebennieren und unterstützt das zentrale Nervensystem, was wichtig ist, weil sowohl Ihre Nebennieren als auch Ihr Nervensystem einen großen Schaden erleiden, wenn Sie eine Grippe haben.

Diese Form von Vitamin C hilft auch, Neurotransmitter und Blutgefässe im Gehirn zu schützen und zu stabilisieren, was bei Fieber wichtig ist, und reinigt den Körper.

Diese Art von Vitamin-C ist schonend für das Verdauungssystem und sanft genug für sehr empfindliche Menschen ist. Dadurch ist es ideal für Menschen, die sich in einem geschwächten Zustand befinden und Verdauungsbeschwerden aufgrund einer Erkältung oder Grippe haben.

Vitamin C – Produkttip 
Welches verwende ich?

Zutaten: Vitamin C (aus Ester-C® Calcium-Ascorbat), Acerolaextrakt, Rutin,
Hagebuttenextrakt. Überzugsmittel: Hydroxypropylmethylcellulose

Vitamin C als Ester C

175 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.